* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Ein langer Tag

Heute war ein verdammt langer Tag.

 

Um 7 aufgestanden und dann 2 VLs und ohne viel Mittagessen in ein Praktikum bis um 19 Uhr.

 

Ich hab Sie heute gesehn, in der VL. Sie saß in meiner Reihe. Ich hab versucht Sie zu ignorieren, aber ich kann es cniht. Ich hab sie angesprochen. Bzw ich hab Sie im Vorbeigehen angesprochen ob Sie nen Zahnstocher hat, dabei wusste ich ja eigendlich das Sie keinen hat. Ich weiß nciht ob ich Sie hätte angucken oder ansprechen dürfen. Ob Ihr das zu viel war. Vllt....ich weiß es cniht.

Sie hat mich auf jedenfall ncihtmehr angelächelt, wie gestern noch. Liegt es an der VL, oder war sie müde, oder hat sie auch verkrampft versucht mich zu ignorieren, wie ich es getan habe, oder hat Sie wirklich keinerlei Gefühl für mich gehabt, als ich im Raum war? Kann ich mir eigendlich cniht vorstellen. Es sei den, Sie hatte gestern wieder einen dieser hochromantischen Momente, den Sie ja nach eigener Aussage schon längre nciht mehr gehabt hat.

 

Ich bin heute Nacht aufgewacht, weil ich einen Albtraum hatte. Ich hab geträumt, Sie würde mir in einem Zug oder sowas gegenüberstehen und mit mir reden. Ich glaube es hat alles freundlich begonnen, aber dann hat Sie mir gesagt das sie Schluß macht, weil Sie mit Ihm im Bett gewesen wäre!

Stimmt das, frag ich mich? Nein!.....ich denke nicht.

 

Ich habe Angst vor morgen. Morgen ist Anatomie und da stehen immer alle vor dem Haus rum. Alle, auch Er wird das Haus müssen. Ich habe keine Lust, Ihn zu sehen und ich werde warscheinlich durchdrehen oder ausflippen, wenn ich Ihn mit Ihr zusammen sehe. Gnade den beiden, denn ich hab Sie davor gewarnt, dass ich Sie nciht mit Ihm sehen will, wärend Sie mich ignoriert.

 

Ich kann Sie nciht ignorieren, sollange ich cniht weiß wo ich dran bin. Und schon garnicht kann ich Sie vergessen!!!

21.10.08 20:00
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Katha (22.10.08 08:00)
Schreib alles auf, auch wenn es schmerzt. Und denk alles, auch wenn es dir Schmerzen zufügt. Denn nur so wirst Du es überstehen, nur so kann man es überstehen. Hier mein Schmerz, von damals, und wie Du siehst habe ich überlebt:

Circulation of Stars

First there was darkness around me
Although so many people tried to give me a light
But I can‘t reach them
My heart just sank too deep
Into the darkness which seems to feed my loneliness

How could that be?
You were my light for such a longe time
But now you appear
and the darkness gets darker
than it ever could be

The lights around me are still there
The people don‘t give up on me
They know that my heart had to rise again
out of the darkness to find a new light

But I don‘t want to find a new one
You were such a extraordinary one
There were no doubts that
we were two stars in a endless diamond sky
But you don‘t want to be a part of this sky anymore

So I‘m alone with these lights
I know that they want to help me
But I need some time to understand
that I‘m not going to be a part of this sky
with you at my side anymore

Time is endless
And time is the only thing
that could help through this endless story
of sad and bad feelings

If a human beeing understands
that time goes on without our help
And that the only thing that this beeing could do
is to use the time for it‘s own sake

Then there could be a new light for me
A new love and therefore
A new life without sorrows
Until the circulation of stars begin ...

Time is endless and therefore the love of me

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung